Der Schwimmkurs 2018                                                          wieder ein voller Erfolg!

 

Dank der großzügigen Unterstützung der Stadtbau Würzburg und der Würzburger Bäder GmbH konnten auch dieses Jahr 19 Kinder- und Jugendliche aus Grombühl schwimmen lernen oder ihre Schwimmkünste verbessern.

 

Laut einer Umfrage der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) kann die Mehrheit der zehnjährigen Kinder in Deutschland nicht sicher schwimmen. Gründe sind oft die fehlenden Kapazitäten der Schulen, die zum Teil hohen Eintrittspreise für die Schwimmbäder und die Tatsache, dass vielerorts Schwimmbäder geschlossen werden. Je früher ein Kind richtig schwimmen lernt, desto besser – denn dies verleiht dem Kind Unabhängigkeit, Selbstvertrauen und vor allem Sicherheit. Aus diesem Grund organisieren die Jugendeinrichtungen des Stadtteils Grombühl einen Schwimmkurs für Grombühler Kinder und Jugendliche in Zusammenarbeit mit der Josefgrundschule Grombühl und der Pestalozzi Mittelschule.

 

Die Anfänger des Schwimmkurses wurden von Hans Meyer vom KupschackerClub und die Fortgeschrittenen von Kathrin Marin vom Jugendzentrum Grombühl begleitet.

 

Unterstützt wurden die Beiden von Wolfgang Keller und seinen Kolleginnen von der DLRG. Das Training zahlte sich aus: Nahezu jedes Kind konnte während der zehn Einheiten eine Schwimmprüfung ablegen und das Seepferdchen „erschwimmen“. Neben dem Erlernten stand aber eindeutig der Spaß im Vordergrund, was vor allem durch die tolle Kooperation von KupschackerClub, Jugendzentrum, KiJu Grombühl und DLRG gelang.